Bestellung

Petrus Canisius - Reformer der Kirche
Festschrift zum 400. Todestag des zweiten Apostels Deutschlands

Petrus Canisius - Reformer der Kirche
Buch
Mit Petrus Canisius sendet Papst Paul III. 1549 einen jungen Jesuiten und Mitarbeiter des Ordensgründers Ignatius von Loyola in das von den Folgen der Kirchenspaltung gezeichnete Deutschland. Als Prediger begeistert dieser Kirchenreformer, dessen Theologie durch Kirchlichkeit und Papsttreue gekennzeichnet ist, den Hofadel in Innsbruck, die Fugger in der Reichsstadt Augsburg, die Gläubigen in Ellwangen, Landsberg, Dillingen und Ingolstadt.
1553 beruft ihn König Ferdinand zum Hofprediger in Wien. Canisius verfaßt mehrere Katechismen. Als Mitinitiator der Dillinger Universität hat Petrus Canisius die katholische Landschaft Süddeutschlands für Generationen geprägt und durch seine aktive Mitwirkung am Konzil von Trient der Reform der Gesamtkirche wichtige Impulse gegeben.
Die vorliegende Festschrift zum 400. Todestag (1996 zeichnet in verschiedenen Facetten den Menschen, den Reformer, den Seelsorger und den Heiligen: ein Porträt eines außerordentlich aktiven und vielseitigen Ordensmannes.

Herausgeber: Dr. Julius Oswald SJ und Prof. Dr. Peter Rummel
Autorenteam: Paul Begheyn SJ, Dr. Rita Haub, Dr. Julius Oswald SJ u.a.
Gebundene Ausgabe, 366 Seiten
© Sankt Ulrich Verlag Augsburg, 1996
€ 39,90
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Stück

zurück